Therapeutic Touch ist die Kunst der heilsamen Berührung.

Dolores Krieger (links) und Dora van Gelder-Kunz (rechts)
Dolores Krieger (links) und Dora van Gelder-Kunz (rechts)

„Therapeutic Touch ist kein Wundermittel. Es ermöglicht einfach das natürliche, menschliche Potential zu helfen und zu heilen, bei sich und bei anderen.“ Zitat von Dr. Dolores Krieger

 

„Therapeutic Touch kann von jedem erlernt werden, der die Disziplin und das nötige Mitgefühl mitbringt und bereit ist, sich auf Neues einzulassen“ Zitat von Dora van Gelder-Kunz

Methode

Therapeutic Touch ist eine sanfte unterstützende Behandlungsmethode der heilsamen Berührung, die helfen kann körperliche und seelische Anspannung abzubauen und so das Wohlbefinden steigert. Basierend auf alten Heilweisen und kombiniert mit den Erkenntnissen der modernen Wissenschaft, bewirkt Therapeutic Touch nachweislich eine Steigerung der Vitalität und eine Aktivierung der Selbstheilungskräfte. Entwickelt wurde Therapeutic Touch Ende der 1960er bis Anfang der 1970er Jahre von Dr. Dolores Krieger, einer Krankenschwester und Professorin (Dozentin für Pflegewissenschaft) an der New York University, und Dora Kunz, einer Heilerin und Hellsichtigen.

  • Therapeutic Touch ist eine moderne Version vieler traditioneller Heilweisen und ist somit kulturübergreifend.
  • Das Ziel einer Therapeutic Touch Behandlung ist einen offenen, rhythmischen und ausgeglichenen Energiefluss wieder herzustellen. Der Körper entspannt sich und die Selbstheilungskräfte werden aktiviert.

Therapeutic Touch ersetzt nicht die Abklärung der Beschwerden durch den Arzt oder Heilpraktiker, es kann die Therapien aber sehr hilfreich unterstützen und ergänzen.

Anwendung

Therapeutic Touch eignet sich besonders gut als unterstützende Therapie nach Operationen, nach Unfällen und bei Verletzungen und kann gut mit anderen Therapien und schulmedizinischen Behandlungen kombiniert werden. Regelmäßige Therapeutic Touch Behandlung können uns helfen sehr schnell wieder „ins Gleichgewicht“ zu kommen. Selbstbehandlungen sind möglich.

Therapeutic Touch ist sehr einfach anzuwenden - im Liegen oder im Sitzen – am bekleideten Körper, und je nach Wunsch auch komplett ohne den Körper zu berühren.

Wirkung

Zahlreiche Forschungen mit Therapeutic Touch belegen, dass einige Prozesse zuverlässig und wiederkehrend ablaufen:

  1. Entspannungsreaktion in 2-4 Minuten
  2. Reduzierung von Anspannung
  3. Normalisierung der Immunfunktion
  4. Veränderung der Wahrnehmung von Schmerz
  5. Beschleunigte Wundheilung und Knochenwachstum

Die meisten Menschen erleben ein gesteigertes Wohlbefinden nach einer Therapeutic Touch Behandlung. Bis heute liegen keine Berichte vor, in denen Therapeutic Touch als gesundheitsschädigend eingestuft wird. Im schlimmsten Fall passiert nichts.

 

Forschung

Therapeutic Touch wird von Beginn an in Amerika in zahlreichen Studien gründlich erforscht. Alle Studien zu Therapeutic Touch wurden von unabhängigen Wissenschaftlern durchgeführt, die kein Interesse an einem bestimmten Ergebnis hatten. Die Forschungsergebnisse, sowie klinische Erfahrungen und wissenschaftliche Studien deuten darauf hin, dass Therapeutic Touch wirksam eingesetzt werden kann:

  • Um Anspannung, Unruhe und Stress innerhalb weniger Minuten zu reduzieren und die Entspannung zu fördern, denn in der Entspannung können die Selbstheilungskräfte aktiviert werden.
  • Um die Wahrnehmung von Schmerz zu verändern und zu lindern, der Körper entspannt sich unter der Therapeutic Touch Behandlung.
  • Um bei Verletzungen die Wund - und Knochenheilung zu beschleunigen. Therapeutic Touch Behandlungen, mehrmals täglich angewendet, können die Bildung von Kallus (Vor-Knochenstruktur) beschleunigen (sichtbar auf dem Röntgenbild).
  • Therapeutic Touch Behandlungen können den Blutdruck,  den Puls und die Atemfrequenz positiv beeinflussen (sichtbar am Monitor).
  • Die Zusammensetzung des Blutes (Hämoglobinwert) kann positiv beeinflusst werden, was Blutentnahmen vor und nach Therapeutic Touch Behandlungen zeigen. 

Vorteile

Klinische Erfahrungen und wissenschaftliche Studien zeigen, dass die Praktizierenden von Therapeutic Touch profitieren können, denn:

  • Therapeutic Touch kann die Praktizierende unterstützen, oft fühlen sie sich selbst besser, nachdem sie Therapeutic Touch bei anderen angewendet haben.
  • Therapeutic Touch Praktizierende kennen für sich selbst Entspannungsmethoden, die ihnen helfen, die täglichen Herausforderungen zu meistern.
  • Therapeutic Touch kann überall und jederzeit angewandt werden, da nur die Hände, eine Portion Mitgefühl und die Kraft der Gedanken dafür benötigt werden.

Meine Erfahrungen

  • Um zu Beruhigen und als Einschlafhilfe – besonders bei Babys und Kleinkindern
  • Bei Übelkeit und Erbrechen in der Schwangerschaft
  • Bei allen kleinen Blessuren, die sich Kinder oder Erwachsene zuziehen, wie
    • Verbrennungsblasen
    • blutenden Wunden
    • Quetschungen
    • Kopfschmerzen
    • Gelenkschmerzen
    • Rückenschmerzen
    • Fieber
  • Um in „Notfallsituationen“ zu unterstützen, bis professionelle Hilfe kommt
  • Und vieles mehr...

Viele gute Gründe um Therapeutic Touch selbst zu lernen

  • Bei jeder Behandlungen, die Sie selbst geben, bleibt so viel positive Energie auch bei Ihnen- Sie fühlen sich nach der Behandlung, die Sie anderen geben, auch selbst besser.
  • Anspannung und Stress können innerhalb weniger Minuten reduziert werden.
  • Tiefe Entspannung wird gefördert- im entspannten Zustand kann der Körper seine Selbstheilungskräfte aktivieren.
  • Die Wahrnehmung von Schmerz kann sich ändern durch Therapeutic Touch Behandlungen und ggf. wirken Schmerzmedikamente besser.
  • Nach Chemotherapien oder Bestrahlungen können Therapeutic Touch Behandlungen helfen das Immunsystem zu stärken.
  • Als erste Hilfemaßnahme nach Unfällen oder bei Verletzungen kann Therapeutic Touch angewendet werden- Sie fühlen sich nicht ohnmächtig und können zwischenzeitig etwas für die Verletzten tun bis professionelle Hilfe kommt.
  • Therapeutic Touch als unterstützende Maßnahme nach Operationen, Sie sitzen nicht hilflos am Krankenbett.
  • Und letztlich auch bei der Begleitung von Menschen auf ihrem letzten Weg - hier kann mit Therapeutic Touch eine harmonische und beruhigende Atmosphäre für alle Beteiligten geschaffen werden, sowie Ruhe, Gelassenheit und tiefen Frieden.
  • Mit Therapeutic Touch ist es möglich eine zufriedenstellende Beziehung herzustellen, auch wenn verbale Kommunikation nicht möglich ist.
  • Es wird der Raum geschaffen, sich auf einer anderen Ebene zu begegnen.

All diese positiven Ergebnisse können ohne schädliche Nebenwirkungen recht einfach und schnell erzielt werden. Zur Teilnahme am Grundkurs bedarf es keiner speziellen Vorkenntnisse. Nach Abschluss des Kurses sind Sie in der Lage Therapeutic Touch hilfreich für sich und Andere anzuwenden.

Mehr Informationen zu Therapeutic Touch

Behandlungsablauf

Hier erfahren Sie mehr über den Behandlungsablauf.


Terminvereinbarung für Behandlungen

Hier können Sie direkt einen Termin mit mir vereinbaren und erfahren mehr über die Dauer und Preise.


Anwendungsbereiche

Hier erfahren Sie mehr über die verschiedenen Anwendungsbereiche für Therapeutic Touch.


Seminartermine

Hier bekommen Sie eine Übersicht über die kommenden Seminare und können sich direkt anmelden.